Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00d800a/cms/func/functions.php on line 18
Hovawart vom Pfarrhof | Zucht

Das Team

Bettina, Fellow, Cayenne, Giovanni und Collin

Das Zuhause

Der namensgebende Pfarrhof

Der Zwinger

Hier übernachten unsere Hunde

Die Spielwiese

Hier toben die Welpen

Zwinger und Wurfraum

Hier wohnen die Hunde und Welpen

                                                         

                                                       Zucht

 

Mein Ziel ist es, den Hovawart robust, gesund, wesensfest und selbstsicher zu züchten. Es ist mein Bestreben, dass alle Welpen unserer Zucht ausgeglichen, familienfreundlich und mit ehrlichem Charakter sind. Vom Typ her bevorzuge ich den mittleren bis derben Hovawart.
Ich bin Züchterin im Verband für Deutsches Hundewesen (VDH), Mitglied der Internationalen Hovawart-Förderation (IHF) und Mitglied im Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde (RZVH). Im Jahr 2000 habe ich an einer Züchterschulung teilgenommen. 
Den Zwingernamen „vom Pfarrhof“ besitze ich seit 1990.
Wir erfüllen alle Voraussetzungen einer guten Zuchtstätte, die von einem anerkannten Zuchtwart des RZVH abgenommen und kontrolliert wird.
Lange Zeit vor der Geburt öffnen wir den Welpenraum mit der Wurfkiste, damit sich die Hündin an die neue Situation gewöhnen kann. Unsere Welpen werden in einer für die Hündin vertrauten Wurfkiste geboren. Die Lagerstätte hat eine regulierbare Fußbodenheizung unter dem Holzboden. Man kann im Winter den Raum noch zusätzlich erwärmen. Falls die Hündin ungestört sein möchte, hat sie die Möglichkeit, problemlos in den Außenbereich zu gelangen.
In der 3.-4. Woche (Übergangsphase) haben die Welpen schon selbstständig das Fressen in Form von Tatar oder Welpenbrei gelernt und werden ingesamt 3 mal entwurmt. Sie krabbeln dann auch alleine aus der Wurfkiste und können ihre Geschäfte außerhalb des Lagers verrichten. Durch eine Öffnung im Welpenraum gelangen die Kleinen in einen weiteren, geschützten, sicheren Auslauf mit angrenzendem Außengelände (ca.300m² groß). Nachts hat die Hündin stets Zugang zu ihren Welpen. Sie kann sich aber auch über ein Hindernis in ihren eigenen Bereich mit isolierter Hütte in der Zwingeranlage zurückziehen. Wir ermöglichen unseren Welpen in den ersten Wochen soviel wie mögliche Eindrücke und beobachten sie ständig in ihrem Verhalten ohne einzugreifen.  Welpeninteressenten oder Besuchern gestatten wir gern Einblicke in die Wurfkiste ab der 3. Lebenswoche. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Welpen viel Besuch bekommen dürfen!

           Hier ein paar Einblicke über die Prägungsphase der Welpen bis zur Abgabe:

 

Besucher: 238078 Heute: 32